Fast genau ein Jahr ist es her, seit die Mitglieder der Feuerwehren in Mecklar und Meckbach sich Einstimmig für eine engere Zusammenarbeit ausgesprochen haben. Nachdem zuvor die Feuerwehrsatzung angepasst worden war, gründete man eine neue, gemeinsame Löschgruppe.

Die Fusion der beiden Ortsteilwehren wird nun auch durch das Land Hessen unterstützt, wie die CDU-Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt mitteilt. Gemäß den Rahmenvereinbarungen zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit erhält die Gemeinde Ludwigsau eine Zuweisung in Höhe von 30.000 Euro aus dem Landesausgleichsstock.

„In der einer Notsituation spielt es keine Rolle, wo es brennt oder wo ein Unfall passiert ist. Jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau will einfach nur bestmöglich helfen. Besonders in einer Gemeinde wie Ludwigsau rücken ja in der Regel mehrere Wehren gemeinsam zu den Einsätzen aus und arbeiten Hand in Hand. Ich freue mich, dass man diesen Gedanken auch bei der Organisation der Feuerwehren aufgreift, Synergien nutzt und sich zukunftsfähig aufstellt“, so die Landtagsabgeordnete.

« Landrat rügt SPD-Landtagskandidatin Fissmann